DFG-Graduiertenkolleg 1681/2 “Privatheit und Digitalisierung”

Das Kolleg richtet sich an Graduierte und Postgraduierte, die ein im zeitlichen Rahmen der Förderung realisierbares, interdisziplinär anschlussfähiges Forschungskonzept vorlegen können, welches exzellente Forschungsergebnisse verspricht.

Ziel des Graduiertenkollegs ist es, den Stellenwert des Privaten unter den Bedingungen von Digitalisierung und zunehmender informationeller Fremdbestimmung zu justieren und die vorhandenen Privatheitskonzepte auf den Prüfstand zu stellen.

Als “right to be let alone” ist Privatheit Gegenstand internationaler Forschung. Neue Kommunikations­medien, Medienformate und Technologien haben in den letzten Jahren neue Definitionen des ‘Privaten’ forciert.

Copyright © 2017 ZIM Support. All Rights Reserved.
Informationen zur Weiterverwendung und Weiterveröffentlichung dieses Werkes sind vermutlich unter Nutzungsbedingungen bereitgestellt.

0 Videos
0 Abonnenten
58 Aufrufe