Keine Angst vor der Kopie!

Prof. Dr. Michael Beurskens:
Keine Angst vor der Kopie! Legale Nutzung fremder Inhalte in Forschung und Lehre

Seit Inkrafttreten des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz am 1. März 2018 hat sich die Rechtslage für die Verwendung urheberrechtlich geschützter Werke in Forschung und Lehre erheblich vereinfacht. Dennoch herrscht weiter in vielen Punkten Unsicherheit:

• Inwieweit droht bei Verstößen aufgrund rechtlicher Fehleinschätzung eine Haftung?
• Kommt es darauf an, ob ich Filme, Musik, Texte, Bilder oder interaktive Inhalte nutze?
• Gibt es Unterschiede zwischen der analogen Nutzung (Papier) und der digitalen Nutzung (Datei)?
• Wann liegt eine „öffentliche“ Vorführung fremder Werke vor – und wann ist die Vorführung nur „privat“?
• Inwieweit muss ich Studierende zur Einhaltung des Urheberrechts anleiten und sie beaufsichtigen?
• Sollte ich meine Werke unter eine bestimmte Lizenz stellen – und wenn ja, welche?

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar