“Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst” – Die Propagandaschlacht in der Ukraine-Krise

Podiumsdiskussion im Rahmen der i
nternationalen Medienkonferenz des EU-Projektes

„Crossmedia und Qualitätsjournalismus“ (CuQ) vom 3.–5. Oktober an der Universität Passau.

Vadym Lubchak – Denj, Stv. Chefredakteur – Kiew, Ukraine
Valerij Iwanow – Akademie der Ukrainischen Presse, Präsident – Kiew, Ukraine
Prof. Dr. Oliver Hahn – Uni Passau, Deutschland
Andreas Bock – euro|topics, Redaktionsleiter – Bonn, Deutschland
Johannes Grotzky – Uni Bamberg, Deutschland

Moderation: Sigmund Gottlieb – BR, Chefredakteur – München, Deutschland

Die Internationale Fachtagung lädt ein zum wissenschaftlichen Austausch über die vielfältigen politischen, ökonomischen und technischen Herausforderungen, denen sich Medien in demokratischen Staaten stellen müssen. Wissenschaftler, Journalisten, Politiker und Medienexperten aus Ost- und Westeuropa analysieren im Umfeld des EU-Projekts CuQ die Handlungsspielräume journalistischer Medien im Zeitalter von entfesselten Öffentlichkeiten. Im Mittelpunkt des Diskurses steht die Frage, ob und wie ein normativ gebundener aber weder wirtschaftlich noch politisch gefesselter Journalismus in Ost und West das nächste große Ding sein kann.

Copyright © 2014 Daniel Lorenzer. All Rights Reserved.
Informationen zur Weiterverwendung und Weiterveröffentlichung dieses Werkes sind vermutlich unter Nutzungsbedingungen bereitgestellt.

Über den Autor

Ähnliche Videos

Hinterlasse einen Kommentar